Klimaneutraler Druck

Klimaneutraler Druck – für alle eine „Gute Sache“

Weitere Infos zu Klimaneutraler Druck - für alle eine „Gute Sache“

Als erstes Druckhaus in Frankfurt am Main sind wir in der Lage, die Produktion Ihres Druckauftrages klimaneutral abzuwickeln.

Mit Zarbock klimaneutral zu drucken, bedeutet echtes und nachhaltiges Engagement für Ihr Unternehmen in Sachen Klimaschutz. Wir arbeiten dabei ausschließlich mit Klimaschutzzertifikaten, die nach dem „Gold Standard“ zertifiziert sind. Dieser Standard wurde vom WWF (World Wildlife Fund) initiiert und mitgegründet.

Was bedeutet klimaneutral?
Die global wirkenden Treibhausgase können in einigen Regionen der Erde auf wirtschaftlichere Weise reduziert werden als in anderen Teilen der Welt, z. B. mit Solarenergie oder Windparks. Die dabei erzielten Emissionsreduktionen werden in CO2-Zertifikaten verbrieft. Aufgrund der globalen Wirksamkeit von Treibhausgasen spielt es keine Rolle, wo diese Emissionsminderungen stattfinden. Durch den Kauf von CO2-Zertifikaten werden Treibhausgasemissionen, deren Vermeidung technisch nicht möglich oder wirtschaftlich unverhältnismäßig ist, ausgeglichen. Mit dem Erlös der CO2-Zertifikate werden Emissionsminderungsprojekte wie etwa „erneuerbare Energien“ oder Projekte zur rationellen Energienutzung finanziert. Durch den freiwilligen Kauf von Emissionszertifikaten wird also das global wichtigste Ziel umgesetzt: die Reduzierung von Treibhausgasen.

Wie funktioniert das?
Mit unserem Kooperationspartner „natureOffice“ sind wir in der Lage, alle CO2-Emissionen, die während eines Druckprozesses entstehen, zu ermitteln und auszuweisen. Folgende CO2-Emissionsquellen werden dabei berücksichtigt:

  • Papier (Rohstoff, Produktion, Herstellung, Logistik)
  • Druckvorbereitung und Vorstufe
  • Druckplatten, Farbe, Feucht- und Reinigungsmittel
  • Maschinenlaufzeiten
  • Weiterverarbeitung, Endlogistik

Ergänzend zu Ihrem gewohnten Angebot für die Druck-Produktion erhalten Sie ein separates Angebot für die „klimaneutrale Produktion“. Darin werden die errechneten CO2-Mengen für die Produktion Ihrer Auflage(n) und die Kosten für das entsprechende Zertifikat ausgewiesen.
Die Abwicklung erledigen wir für Sie vollkommen kostenfrei. Bei der Erteilung Ihres Auftrags entscheiden Sie, ob wir für Sie „klimaneutral“ oder „konventionell“ produzieren. Wenn Sie sich für die „Klimaneutrale Produktion“ entscheiden, können Sie zwischen verschiedenen Umweltprogrammen wählen und wir kümmern uns daraufhin um die Erteilung der individuellen ID-Nummer für Ihr Druckprodukt sowie um die Ausstellung des CO2-Zertifikats durch die gemeinnützige Stiftung „myclimate“ in der Schweiz.
Auf Wunsch erhalten Sie Ihr Zertifikat auf Papier ausgehändigt oder per E-Mail als PDF-Datei. Die Kosten des Zertifikats werden von uns unmittelbar an die Stiftung übertragen. So wird sichergestellt, dass keine unnötigen Verwaltungskosten entstehen. Jetzt erhalten Sie von uns das Logo „klimaneutral gedruckt“ mit Ihrer eigenen ID-Nummer, das Sie in Ihrer Publikation verwenden dürfen, um Ihr Engagement in Sachen Klimaschutz zu dokumentieren.
Auf der Rechnung zu Ihrem Auftrag werden dann die Kosten des CO2-Zertifikats für Ihr „Klimaneutrales Druck-Erzeugnis“ als separate Position aufgeführt. Damit ist Zarbock als erstes Druckhaus in Frankfurt in der Lage, alle unvermeidbaren CO2-Emissionen klimaneutral auszugleichen.

Wir drucken aus Überzeugung „klimaneutral“ und bieten Ihnen die Abwicklung deshalb vollkommen kostenfrei an.